Drei B's von Extreme Kink Footwear - Ballett, Stiefel, Bondage

Drei B's von Extreme Kink Footwear – Ballett, Stiefel, Bondage

                    
                     

Drei B's von Extreme Kink Footwear - Ballett, Stiefel, Bondage

 

Versaute Schuhe und Stiefel sind ein Grundnahrungsmittel jeder Fetischgarderobe, aber Bondage-Ballettstiefel sind eines der schwierigeren Paare, um Kopf / Füße zu wickeln. Hier ist eine einfache Anleitung, wie man sie trägt, ohne zu stolpern, zu fallen und möglicherweise ins Krankenhaus zu gehen…

 

 

WAS SIND SIE?

 


 

 

Bondage-Ballettstiefel sind Fetischkleidung, die dem Aussehen von Ballerinas nachempfunden ist, wenn sie „en pointe“ sind (ein spitzer Zeh und das gesamte Körpergewicht, das darauf ruht). Anstelle von Kisten, Schäften und Satin haben Sie Latex, Leder oder PVC mit einem himmelhohen Absatz.

 

 

WANDERN IN IHNEN

 


 

 

Es ist nicht unmöglich – Ballerinas treten ihnen schließlich in den Arsch. Aber ähnlich wie bei ihnen brauchen Sie Zeit und Geduld. Es ist nichts zu eilen.

 

 

Daher der erste Tipp…

 

 

1. Üben, üben, üben.

 

 

2. Die zweite Spitze ist ebenfalls einfach – etwas Polsterung in den Zeh legen . Hier kann man sich von den Tänzern unterscheiden. Sie können auch JEDE Polsterung verwenden, die Sie bevorzugen.

 

 

3. Halten Sie Ihre Zehennägel geschnitten . Du willst nichts extra in deinen Körper drücken.

 

 

4. Binde sie fest zusammen. Nicht bis zur Unterbrechung der Zirkulation, aber sie sollten ziemlich eng anliegen, damit Sie so viel Unterstützung wie möglich haben.

 

 

5. Beginnen Sie langsam . Genau wie die Kinder, die Skaten oder Tanzen lernen, stützen Sie sich zunächst auf die Rückenlehne eines Stuhls oder einer Stange – alles, was Sie stabil halten können. Sie sollten auch beschränken, wie viel Sie sie tragen, auf weniger als 30 Minuten pro Tag, während Sie Ausdauer aufbauen.

 

 

6. Eine weitere wichtige Sache, an die Sie sich erinnern sollten, ist, kleine Schritte zu unternehmen . Diese sind keine Laufschuhe. Sie zwingen dich, kleine Schritte zu machen.

 

 

7. Ferse, Zehe, Ferse, Zehe. Die gleichen Schritte wie bei jedem High Heel.

 

 

8. Holen Sie sich zusätzliche Hilfe. Ich habe einen weiteren Tipp gesehen, den ich sehr nützlich fand – Unterricht nehmen. Dies kann alles sein, was Ihnen hilft, Ihr Gleichgewicht zu verbessern. Yoga oder, Sie haben es erraten, Ballett.

 

 

KAUFEN

 


 

 

Der allgemeine Konsens besteht darin, ein bis zwei Größen größer als Ihr normaler Schuh zu kaufen. Ich würde Ihnen jedoch wärmstens empfehlen, einen Ort zu finden, an dem Sie sie an anprobieren können. Sie sind sicherlich nicht die Art von Schuh, die man bei Amazon kaufen kann.

 

 

Achten Sie auch genau auf die Ferse und die allgemeine Konstruktion. Ja, sie sind immer teuer, aber das bedeutet nicht, dass Sie immer Qualität erhalten.

 

 

Es gibt signifikante Unterschiede zwischen der Unterstützung von Knöchellänge und Knielänge, aber nicht viel mehr, wenn Sie in Oberschenkelhöhen geraten (dann geht es nur um das Aussehen). Ich würde jedoch weiterhin vorschlagen, die Knöchel zu starten – es macht keinen Sinn, zusätzliches Geld für etwas auszugeben, das Ihnen vielleicht nicht gefällt.

 

 

VORSICHT

 


 

 

Aufgrund der übermäßigen Kraft, die diese auf Ihre Füße und Knöchel ausüben (und des sekundären Drucks auf andere Gelenke und Muskeln) – ganz zu schweigen vom Balanceakt – müssen Sie beim Üben und Tragen auf Partys oder beim Spielen offensichtlich SEHR vorsichtig sein. Auch wenn Sie ein Veteran sind, sollten Sie die Kraft des Ballettstiefels nicht außer Acht lassen!

 

 

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

 

 

Möchten Sie weitere nützliche Tipps hinzufügen? Teilen Sie in den Kommentaren!

 

 

Wenn Sie mehr Artikel zum Knicken wünschen, könnten Ihnen diese gefallen…

 

 

Einen schönen Tag noch!

 

Robyn

                     

                        TagsBallet Boots Bondage
                     

                    
                    
                    
                    
                    
                    
                    
                    
                    
                 

Add comment